Empfohlenes Webinar: Vorstellung von Parasoft C/C++test CT für kontinuierliche Tests und Compliance-Exzellenz | Zum Video

Abstraktes Konnektivitäts-Hintergrundbild

Funktionstests validieren Webanwendungen

Funktionstests sind Softwaretests, die bewerten, wie ein System oder eine Komponente eines Systems funktioniert. Als eine Art Black-Box-Test validiert der Funktionstest auch die funktionalen Anforderungen und Spezifikationen des Softwaresystems.

Was ist Funktionstest?

Funktionstest als Teil des QA-Prozesses ist ein Softwaretest, mit dem Tester bewerten, ob ein System (oder eine Komponente eines Systems) den Zweck des Systems (oder der Komponente) erfüllt. Funktionstests testen die Funktionsfähigkeit eines Teils des gesamten Systems.

Was sollte funktionales Testen abdecken?

DevOps sollten zumindest sicherstellen, dass funktionale Tests die unten aufgeführten Arten von Tests abdecken.

  • Unit Testing. Entwickler schreiben Testskripte, die testen, ob jede Einheit der Anwendung den funktionalen Anforderungen des Systems entspricht.
  • API-Tests (Application Programming Interface). Tester bestätigen, dass API-Antworten und -Verbindungen korrekt funktionieren. Dazu gehört, wie die Verbindungen mit Benutzerberechtigungen und Eingabedaten umgehen.
  • Rauchtest. Entwickler testen die Software nach Abschluss jedes Builds, um sicherzustellen, dass die Software stabil bleibt.
  • Gesundheitsprüfung. Tester führen eine einfache Bewertung durch, um festzustellen, ob das „Produkt“, das die Software produziert, rational ist. Dieser Test folgt normalerweise dem Rauchtest.
  • Regressionstests. Tester verwenden diesen Test, um sicherzustellen, dass alle Änderungen, die Entwickler am Basiscode vornehmen, wie z. B. Debugging-Strategien oder neuer Code, keine bereits vorhandenen Funktionen ändern oder Instabilitäten einführen.
  • Integrationstests. In Systemen, die aus mehreren Modulen bestehen, stellt dieser Test sicher, dass die Module korrekt zusammenarbeiten.
  • Usability-Tests. Echte Kunden testen das System, während es in der Produktion läuft. Ziel ist es festzustellen, wie zufrieden der Kunde mit dem Endprodukt ist und ob die Entwickler Verbesserungen vornehmen müssen.

Nichtfunktionales vs. funktionales Testen

Der Unterschied zwischen nichtfunktionalem und funktionalem Testen besteht darin, was sie testen. Wenn Tester funktionale Testmethoden anwenden, stellen sie sicher, dass die Funktionen einer Anwendung ordnungsgemäß funktionieren. Beispiele für Funktionstests sind Integrations-, Unit- und API-Tests. Beim nichtfunktionalen Test testen Tester die Leistung der Anwendung. Beispiele für diesen Testtyp sind Konformitäts-, Sicherheits-, Auslastungs- und Barrierefreiheitstests.

Funktionstests automatisieren

Im Gegensatz zum manuellen Testen verwenden Tester beim automatisierten Testen Computer und Software, um Tests durchzuführen. Normalerweise schreiben Tester ein Selenium-Skript, das eine Reihe von Testschritten angibt. (Selenium ist Open-Source-Software.) In jedem Schritt wählt der Tester bestimmte Komponenten der UI (Benutzeroberfläche) aus, z. B. das Ausfüllen eines Felds, das Drücken einer Schaltfläche oder die Auswahl aus einem Dropdown-Menü, und interagiert mit den Komponenten. Tester ermitteln dann die Ergebnisse und vergleichen sie mit dem, was passieren soll.

Ein Vorteil automatisierter Funktionstests ist die Möglichkeit, Tests zu jeder Tages- und Nachtzeit durchzuführen, ohne dass ständig eine Person beteiligt sein muss. Automatisierte Tests laufen auch schneller als manuelle Tests und folgen genau dem Testplan, wodurch potenzielle menschliche Fehler wie die Verwendung falscher Testdaten oder das Auslassen eines Teils des Tests vermieden werden. Ein zusätzlicher Vorteil besteht darin, dass das automatisierte Testen dem QA-Team mehr Zeit gibt, sich auf dringende Sonderfälle zu konzentrieren und Testszenarien für neue Module und Softwaresysteme zu schreiben.

Sie möchten eine Strategie und einen Business Case für die Testautomatisierung entwickeln? Erfahren Sie, wie Sie mithilfe von ROI-Berechnungen einen Mehrwert aus der Bereitstellung hochwertiger Software ziehen.

Vorteile von Funktionstests

Da es sich beim Funktionstest um einen Black-Box-Test handelt, hat der Tester keine Kenntnis von der Systemlogik. Dies trägt dazu bei, Entwicklervoreingenommenheit zu vermeiden, da der Tester nicht an der Entwicklung der Software und der erwarteten Ausgabe beteiligt war. Daher bietet der Black-Box-Funktionstest einen genaueren Test.

Im Gegensatz dazu erfordert das White-Box-Testen, bei dem Tester das „Funktionieren“ einer Anwendung – die internen Strukturen – testen, dass der Tester über Programmierkenntnisse und Kenntnisse der Systemlogik verfügt.

Funktionstests machen auch keine Annahmen über die Systemstruktur. Es testet nur, was das System umfasst und was es zum Funktionieren bringt.

Weitere Vorteile des Funktionstests sind:

  • Sicherstellen, dass die Entwickler alle erforderlichen Spezifikationen des Produkts erfüllt haben.
  • Sicherstellung des korrekten Betriebs des Softwareprodukts.
  • Erstellen eines fehlerfreien Produkts mit daraus resultierender Verbesserung der Softwarequalität.
  • Sicherheit und Schutz gewährleisten.
  • Sicherstellen, dass der Endverbraucher oder Kunde zufrieden ist.

Funktionstests simulieren Menschen, die das System tatsächlich mit realen Anwendungsfällen bedienen. Es trägt dazu bei, eine hohe Codeabdeckung sicherzustellen, und prüft, ob die Anwendung oder das System auf allen Plattformen funktioniert. Es beweist also letztendlich, dass das System so funktioniert, wie es sollte, was Entwicklern dabei hilft, zuverlässige, robuste und qualitativ hochwertige Anwendungen zu erstellen.

Arten von Funktionstests

Zusätzlich zu den oben genannten verwenden Tester auch die folgenden Arten von Funktionstests.

Systemtest

Tester prüfen alle Komponenten des Systems auf Korrektheit und Übereinstimmung mit den definierten Anforderungen. Mit anderen Worten, dieser Black-Box-Test validiert das kombinierte System. Tester führen den Test vor dem Abnahmetest in einer nahezu realen Umgebung und Nutzung durch.

Testen der Benutzererfahrung

Dies ist ein Testprozess, den Tester anwenden, um sicherzustellen, dass eine Website korrekt funktioniert, wenn Benutzer mit den verschiedenen Aspekten einer Website und ihren Komponenten interagieren.

Schnittstellentests

Dieses Testen überprüft die Gültigkeit von Datenübertragungen und -austauschen sowie von Befehlen und Aufrufen zwischen integrierten Komponenten. Genauer gesagt, testen Schnittstellentests die Kommunikation zwischen externen Komponenten wie der Datenbank, APIs und Webdiensten und der Anwendung. Diese Art von Tests verwendet häufig Testautomatisierung und Testautomatisierungstools, die mit KI und ML erweitert wurden, um UI- und API-Testszenarien innerhalb der CI/CD-Pipeline zu erstellen und zu warten.

Abnahmetests

Tester führen diesen Test nach dem Systemtest der Softwareanwendung durch, um sicherzustellen, dass der Endbenutzer mit der Erfahrung zufrieden ist und alle in den Geschäftsanforderungen festgelegten Bedingungen erfüllt. Abnahmetests liefern das Kriterium, ob der Benutzer die Software akzeptiert oder ablehnt und ob der Benutzer sie für die Verwendung in der realen Welt freigibt. Zu den Unterkomponenten dieses Black-Box-Tests können Alpha-Tests gehören, die erfahrene Tester am Entwicklungsstandort durchführen; Betatests, bei denen Tester echte Benutzer am Standort des Kunden beschäftigen; und Zulassungstests, die sicherstellen, dass die Anwendung alle gesetzlichen und behördlichen Anforderungen erfüllt.

Best Practices für Funktionstests

Verwenden Sie automatisierte Tests

Wenn Tester wiederholt eine bestimmte Funktion der Software testen, können sie Testfälle für die Automatisierung schreiben. Diese testen sich wiederholende, einfache Aufgaben gründlich und bieten den Testern die Möglichkeit, zahlreiche Tests gleichzeitig auszuführen, um zu überprüfen, ob eine bestimmte Funktion wie erwartet funktioniert. Tester können jedoch nicht alle Arten von Softwaretests automatisieren. Benutzerakzeptanztests, Systemtests und explorative Tests erfordern eine manuelle Beteiligung, um ungewöhnliche Fehler aufzuspüren, die durch Benutzerinteraktionen verursacht werden können.

Verwenden Sie explorative Tests

Hier untersuchen Tester eine Anwendung, um potenzielle Probleme und Fehler zu identifizieren. Diese Art von Funktionstest ist relativ unstrukturiert: Tester haben die Freiheit, Tests durchzuführen, wann und wie sie es für richtig halten. Das Testen konzentriert sich streng darauf, wie eine Anwendung funktioniert, und Tester können QA-Personal sein; sie brauchen keine Ausbildung in Sprachen wie Java oder Python. Tester testen die gesamte App in realen Situationen mit echten Geräten.

Testen Sie oft und früh

Bei der Arbeit mit agiler Methodik müssen Entwickler Probleme mit Funktionen im Code oder in der App früh im SDLC (Software Development Lifecycle) erkennen. Dadurch wird verhindert, dass Fehler kritische Auswirkungen auf das Unternehmen oder die Organisation haben. Wenn Entwickler und Tester die Funktionalität früh und häufig testen, kann dies dem Unternehmen Geld und Mühe ersparen, indem verhindert wird, dass Fehler die Produktion erreichen.

Dokumentation umarmen

Die Dokumentation verfolgt Probleme anhand von Berichten. Eine gute Berichterstattung hilft Entwicklern und Testern, die vorhandenen Probleme zu verstehen und zu erfahren, wie und wo sie zu finden sind. Gute Berichte beinhalten auch die Tiefe der Testabdeckung, geordnete Schritte zum Reproduzieren von Problemen, Details über den Schweregrad und die Priorität von Problemen, Einblicke in das, was passieren sollte, wenn Probleme gelöst werden.

Verwenden Sie eine gut geplante Testausführung

Bei der Testausführung testen Tester bestimmte Workflows in einer App. Auf diese Weise können Tester die genauen Funktionen einer Web- oder mobilen Anwendung systematisch durcharbeiten, um sicherzustellen, dass die Funktionen innerhalb des Arbeitsablaufs des Designs so funktionieren, wie sie sollten.

Machen Sie Funktionstests zu einem Teil Ihres QA-Ansatzes

Funktionstests sind für die Erstellung praktikabler, zuverlässiger Software von entscheidender Bedeutung. Wenn Entwickler Funktionstest-Tools einsetzen, reduziert der Prozess die Anzahl von Fehlern und Problemen und verbessert die Erfahrung Ihrer Kunden.

Partnerschaft mit Profis

Wenn Sie mit Parasoft zusammenarbeiten, profitieren Sie von unseren Fähigkeiten und unserer Erfahrung und gewinnen gleichzeitig mehr Zeit, damit Sie sich auf Teststrategien und -analysen sowie auf die Entwicklung neuer Funktionen und Updates konzentrieren können.

Beispiel für Funktionstests

In einer Einzelhandels-App möchten Sie, dass bestimmte Benutzer beispielsweise nach „Herren-Wanderschuhen“ suchen können. Sie sollten in der Lage sein, auf das Produkt zu klicken, das sie interessiert, es in ihren Einkaufswagen zu legen und zur Kasse zu gehen.

Ein Beispiel für Funktionstests einer Einzelhandelstransaktion auf einer Website. Lifestyle-Bild mit einem Laptop, auf dem ein Transaktionsbildschirm angezeigt wird. Die linke Hand eines Mannes ist auf der Tastatur und die rechte Hand hält eine Kreditkarte.

Tester testen jeden dieser Schritte, einschließlich Suchfunktion, Zahlung und Warenkorb, um festzustellen, ob die App die erwarteten Ergebnisse liefert. Die Tester können berichten, ob die App den Geschäftsanforderungen wie geschrieben entspricht. Wenn die App Korrekturen oder Verbesserungen benötigt, kann das Entwicklungsteam die Änderungen vornehmen.

Wie man anfängt

Um mit Funktionstests zu beginnen, wenden Sie sich an Ihr Team, um die Probleme zu identifizieren und zu lokalisieren, die Sie haben. Wenden Sie sich dann an Parasoft, um Ihre Bedenken zu äußern.

Parasoft kann einen seiner Experten mit Ihnen beauftragen. Der erste Schritt in der Zusammenarbeit besteht darin, einen Testplan zu entwickeln, einschließlich funktionaler Spezifikationen, und schließlich die Probleme zu lösen, auf die Ihr Unternehmen stößt.

Warum Parasoft?

Reduzieren Sie die mit dem Testen verbundene Komplexität und den technischen Aufwand, indem Sie eine integrierte und automatisierte Testlösung verwenden. Die Parasoft Continuous Quality-Lösung hilft Unternehmen bei ihren Entwicklungsbemühungen erfolgreich zu sein.

Die Parasoft-Lösung umfasst:

  • Vollständige Testautomatisierungsunterstützung für statische Analysen, Komponententests, API-Tests, UI-Tests, Sicherheitstests und Last-/Leistungstests.
  • Berichte und intelligente Analysen für sofortige Einblicke in Abdeckung, Compliance und Qualitätssicherung.
  • Testdaten- und Umgebungsmanagement und -simulation zur Rationalisierung von App-Tests.

Erfahren Sie, wie unsere automatisierte Softwaretestplattform die Qualität Ihrer Anwendung steigern und gleichzeitig knappe Fristen und Budgets einhalten kann.

Häufig gestellte Fragen