Seien Sie am 30. April dabei: Vorstellung von Parasoft C/C++test CT für kontinuierliche Tests und Compliance-Exzellenz | Registrierung

Änderungsbasiertes Testen: Strategien für den Softwareerfolg

Headshot von Jamie Motheral, Produktmarketingmanager bei Parasoft
21. November 2023
7 min lesen

Tauchen Sie ein in die Rolle des änderungsbasierten Testens in der Softwareentwicklung. Lesen Sie weiter, während wir Details dazu enthüllen, einschließlich Vorteile, Tools und Best Practices, die Softwareentwicklungsteams stärken können.

In der Softwareentwicklung sind Veränderungen nicht nur eine Unvermeidlichkeit, sondern ein Element, das Softwaresysteme relevant, effizient und belastbar hält. Da die Technologie rasant voranschreitet und die Anforderungen der Benutzer immer komplexer werden, wird die Fähigkeit, Software anzupassen und weiterzuentwickeln, immer wichtiger. Hier kommt Change Based Testing (CBT) ins Spiel: eine strategische Softwaretesttechnik, die prüft, ob bestimmte Änderungen an der Codebasis vorgenommen wurden, um sicherzustellen, dass diese keine neuen Fehler verursachen.

Änderungsbasiertes Testen ist kein neues Konzept, aber seine Bedeutung hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen. In der Vergangenheit konzentrierte sich das Testen von Software hauptsächlich auf statische Bewertungen vor der Veröffentlichung, die darauf abzielten, Fehler zu finden und zu beheben. Dieser Ansatz greift jedoch oft zu kurz, wenn es um die dynamische Natur von geht moderne Software, wo der Wandel konstant und unvermeidlich ist. Mit anderen Worten, der Aufstieg von Agile und DevOps-Methoden, schnelle Entwicklungszyklen und kontinuierliche Integrationspraktiken haben den Bedarf an einer anpassungsfähigeren, proaktiveren Teststrategie für unterwegs verstärkt.

Daher gibt es beim änderungsbasierten Testen einen grundlegenden Wandel in der Art und Weise, wie wir Software validieren, insbesondere für große und komplexe Systeme. Anstatt darauf zu warten, dass Fehler in der Produktion auftauchen, bewertet dieser Ansatz tendenziell die Auswirkungen von Änderungen auf vorhandenen Code und stellt sicher, dass jede Änderung gründlich getestet wird, um die Stabilität des Gesamtsystems aufrechtzuerhalten.

Änderungsbasiertes Testen verstehen

Beim änderungsbasierten Testen handelt es sich um eine Softwaretestmethode, bei der es um die Bewertung und Überprüfung der Auswirkungen spezifischer Änderungen geht, die während der Entwicklung oder Wartung einer Softwareanwendung vorgenommen werden. Dieser Ansatz steht im Gegensatz zum herkömmlichen Testen, bei dem die gesamte Anwendung von Grund auf erneut getestet wird. Das Hauptziel von CBT besteht darin, zu identifizieren und zu bestätigen, dass die an der Codebasis vorgenommenen Änderungen keine neuen Fehler verursachen oder die vorhandene Funktionalität negativ beeinflussen. Es bietet mehrere Vorteile, darunter eine verbesserte Effizienz, schnellere Testzyklen und eine verbesserte Testabdeckung.

Bei CBT besteht der erste Schritt darin, die an der Codebasis vorgenommenen Änderungen zu erkennen, einschließlich Änderungen im Quellcode, in den Konfigurationseinstellungen und in den Datenbankschemata. Dies geschieht typischerweise mithilfe von Versionskontrollsystemen wie Git oder automatisierten Build-Tools. Sobald diese Änderungen identifiziert wurden, wird eine Auswirkungsanalyse durchgeführt, um zu verstehen, wie sich diese Änderungen auf verschiedene Teile der Softwareanwendung und die damit verbundenen Abhängigkeiten auswirken könnten. Diese Analyse hilft bei der Auswahl der relevantesten Testfälle.

Nach der Auswirkungsanalyse müssen Sie Testdaten erstellen oder auswählen, die für die spezifischen vorgenommenen Änderungen relevant sind. Diese Daten werden verwendet, um Testfälle auszuführen, die auf den geänderten Code oder die geänderten Funktionen abzielen. Diese Testfälle zielen auf die Bereiche der Anwendung ab, die wahrscheinlich von den Änderungen betroffen sein werden. Dadurch werden Zeit und Ressourcen gespart, indem die unnötige Ausführung von Tests vermieden wird, die nichts mit den Änderungen zu tun haben. Anschließend werden die ausgewählten Testfälle ausgeführt und die Ergebnisse gemeldet. Alle während dieser Testphase entdeckten Mängel oder Probleme werden dem Entwicklungsteam zur Lösung gemeldet. Darüber hinaus umfassen änderungsbasierte Tests Regressionstests, bei denen eine Teilmenge bestehender Testfälle erneut ausgeführt wird, um sicherzustellen, dass sich die Änderungen nicht versehentlich auf andere Teile des Systems ausgewirkt haben.

Vorteile der Implementierung von änderungsbasierten Tests

Die Implementierung von änderungsbasiertem Testen bietet zahlreiche Vorteile für Softwareentwicklungs- und Qualitätssicherungsprozesse:

  • Effizienz. Änderungsbasiertes Testen erhöht die Testeffizienz, da es nur auf die spezifischen Bereiche abzielt, die von Codeänderungen betroffen sind. Dies bedeutet, dass nicht die gesamte Anwendung erneut getestet werden muss, was zeit- und ressourcenintensiv sein kann, sondern nur eine Teilmenge der Testfälle im Zusammenhang mit den Änderungen ausgeführt werden muss. Dieser Ansatz reduziert Redundanz, beschleunigt Testzyklen und ermöglicht schnellere Entwicklungsiterationen.
  • Schnelleres Feedback. Schnelles Feedback an Entwickler wird beim Testen von Software oft geringgeschätzt. Durch änderungsbasiertes Testen können Entwickler schnell feststellen, ob ihre Änderungen erfolgreich integriert wurden und ob sie Fehler in den Prozess eingebracht haben. Mit dieser unmittelbaren Feedbackschleife können Entwickler Probleme umgehend beheben, die Ausbreitung von Fehlern verhindern und die Entwicklungszykluszeiten verkürzen.
  • Reduzierter Ressourcenverbrauch. Durch änderungsbasiertes Testen werden Testressourcen geschont, da nur die Testfälle ausgeführt werden, die für die Codeänderungen relevant sind. Dies ist besonders wertvoll bei Großprojekten mit umfangreichen Testsuiten, bei denen die Ausführung einer vollständigen Regressionssuite für jede Änderung ressourcenintensiv sein kann. Wenn nur die relevanten Testfälle zum Testen ausgewählt werden, spart das Kosten und hilft den Testteams, ihre Ressourcen effizienter zu verteilen.
  • Erhöhte Entwicklerproduktivität. Wenn in späteren Phasen der Entwicklung Fehler festgestellt werden, kann sich der Entwickler häufig nicht mehr auf das Schreiben von neuem Code für die Fehleranalyse und -behebung konzentrieren. Durch änderungsbasiertes Testen können Entwickler effizienter und sicherer arbeiten, da sie wissen, dass ihre Änderungen vor der Integration gründlich getestet wurden. Die Minimierung von Störungen steigert die Produktivität und Arbeitsmoral der Entwickler.
  • Größeres Vertrauen in Codeänderungen. Durch änderungsbasiertes Testen können Entwickler und Stakeholder darauf vertrauen, dass sich Codeänderungen nicht negativ auf die Stabilität der Software auswirken. Dieses Vertrauen kann zu häufigeren und innovativeren Software-Updates führen.
  • Verbesserte Softwarequalität. Dies ist wahrscheinlich der bedeutendste Vorteil von änderungsbasierten Tests. CBT trägt zu einer verbesserten Softwarequalität bei, indem es sicherstellt, dass Codeänderungen keine neuen Fehler verursachen oder sich negativ auf bestehende Funktionen auswirken. Es spielt eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung der Stabilität und Zuverlässigkeit der Software. Der fokussierte Testansatz hilft dabei, Probleme frühzeitig im Entwicklungsprozess zu erkennen und zu beheben und verringert so das Risiko, den Endbenutzern minderwertige Software bereitzustellen.
  • Agile- und CI/CD-Unterstützung. Änderungsbasiertes Testen eignet sich gut für agile Entwicklungsmethoden und Continuous Integration/Continuous Delivery (CI/CD)-Pipelines. In agilen Umgebungen, in denen schnelle und häufige Codeänderungen die Norm sind, tragen änderungsbasierte Tests dazu bei, sicherzustellen, dass Software-Updates ohne Qualitätseinbußen veröffentlicht werden können.
  • Kosteneinsparungen. Die Implementierung änderungsbasierter Tests kann auf verschiedene Weise zu Kosteneinsparungen führen. Es reduziert den Zeit- und Ressourcenaufwand für Tests und minimiert die Kosten, die mit umfangreichen Testsuiten und Regressionstests verbunden sind. Eine frühzeitige Fehlererkennung und eine schnellere Problemlösung sparen außerdem Kosten, da verhindert wird, dass Fehler spätere Phasen der Entwicklung oder Produktion erreichen, wo die Behebung teurer sein kann.

Welchen Beitrag leistet änderungsbasiertes Testen zur Softwareentwicklung?

Nachfolgend sind einige Möglichkeiten aufgeführt, wie änderungsbasiertes Testen zur Softwareentwicklung beiträgt.

Validierung von Änderungen

Durch änderungsbasiertes Testen wird sichergestellt, dass alle Änderungen oder Ergänzungen der Software den beabsichtigten Anforderungen entsprechen und keine Mängel verursachen. Dies ist entscheidend für die Validierung neuer Funktionen oder Fehlerbehebungen. Wenn sich die Testbemühungen auf die spezifischen vorgenommenen Änderungen konzentrieren, können Entwickler schnell feststellen, ob die Änderungen korrekt funktionieren und mit den Projektzielen übereinstimmen. Diese Vorgehensweise verbessert die Gesamtqualität der Software und minimiert die Wahrscheinlichkeit, dass Probleme unbemerkt bleiben.

Regressionstests

Regressionstests, der Prozess der Überprüfung, ob neue Änderungen die bestehende Funktionalität nicht beeinträchtigen, basiert stark auf änderungsbasierten Tests. Wenn Entwickler Änderungen an der Codebasis vornehmen, sei es zur Fehlerbehebung oder zur Funktionserweiterung, besteht das Risiko, dass unbeabsichtigt neue Fehler entstehen oder zuvor funktionierende Teile der Software gestört werden. Änderungsbasierte Tests zielen auf die Bereiche des Codes ab, die von den jüngsten Änderungen betroffen sind, wodurch Regressionstests effizienter und präziser werden. Dadurch wird sichergestellt, dass die Software während ihrer Weiterentwicklung stabil bleibt.

Anpassung an agile Praktiken

CBT orientiert sich an agilen Softwareentwicklungspraktiken, die sich besser an moderne Entwicklungsteams anpassen lassen. Bei agilen Methoden wird Software inkrementell und iterativ entwickelt. Das bedeutet, dass jede Iteration mehrere Änderungen und Erweiterungen beinhalten kann. Daher hilft CBT den Teams, ihre Testbemühungen auf die neuesten Änderungen zu konzentrieren, sodass sie den bei jeder Iteration erzielten Fortschritt validieren können. Dieser Ansatz unterstützt die schnellen Entwicklungszyklen von Agile und stellt sicher, dass die Software den sich ändernden Anforderungen entspricht.

Risikomanagement

Änderungsbasiertes Testen ist ein wesentlicher Bestandteil des Risikomanagements in der Softwareentwicklung. Es erleichtert die frühzeitige Identifizierung von Problemen, Schwachstellen und potenziellen Fallstricken im Zusammenhang mit jüngsten Änderungen. Durch die Konzentration der Tests auf die Bereiche, die von diesen Änderungen betroffen sind, können Entwicklungsteams Risiken erkennen und beheben, bevor sie zu erheblichen Problemen eskalieren. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit kostspieliger Nacharbeiten, Verzögerungen oder Probleme nach der Veröffentlichung vermieden.

Best Practices für effektives änderungsbasiertes Testen

Änderungsbasiertes Testen ist ein wertvoller Ansatz in der Softwareentwicklung, aber um das Beste daraus zu machen, sollten mehrere Best Practices befolgt werden.

Klare Dokumentation von Änderungen

Führen Sie klare und umfassende Aufzeichnungen aller an der Codebasis vorgenommenen Änderungen. Geben Sie Informationen wie den Zweck der Änderung, die betroffenen Codedateien und Verweise auf relevante Probleme oder Anforderungen an. Eine klare Dokumentation hilft Testern und Entwicklern, den Kontext von Änderungen zu verstehen und ihre Testbemühungen effektiver zu planen.

Sie können Versionskontrollsysteme wie Git verwenden, um Codeänderungen zu verwalten und zu verfolgen. Jede Änderung sollte mit einer Commit-Nachricht verbunden sein, die eine prägnante und informative Zusammenfassung der Änderung bietet.

Priorisieren Sie kritische Pfade

Bewerten Sie die Auswirkungen von Änderungen auf die Software, indem Sie kritische Pfade oder Kernfunktionen identifizieren, die möglicherweise betroffen sind. Konzentrieren Sie sich bei den ersten Tests auf diese Bereiche, um sicherzustellen, dass die wichtigsten Teile der Anwendung robust und funktionsfähig bleiben. Sie können eine Risikobewertung übernehmen, um Tests anhand des mit bestimmten Änderungen verbundenen Risikos zu priorisieren. Änderungen mit hohem Risiko, wie z. B. Sicherheitsupdates oder Änderungen des Kernalgorithmus, sollten gründlicher getestet werden als Änderungen mit geringerem Risiko, wie z. B. kosmetische Updates.

Automatisieren Sie Regressionstests

Invest in Tools zur Testautomatisierung die eine effiziente Durchführung von Regressionstests ermöglichen. Es können automatisierte Testsuiten entwickelt werden, um Änderungen schnell und wiederholt zu validieren, wodurch das Risiko menschlicher Fehler verringert und Zeit gespart wird. Zusätzlich, Integrieren Sie automatisierte Tests in Ihre Continuous-Integration-Pipeline (CI), um sicherzustellen, dass Tests automatisch ausgeführt werden, wenn neue Änderungen festgeschrieben werden. Dadurch erhalten Entwickler schnelles Feedback und können Probleme frühzeitig im Entwicklungsprozess erkennen.

Implementieren Sie kontinuierliche Integration

Richten Sie eine robuste CI/CD-Pipeline ein. Diese Pipeline sollte Ihre Anwendung automatisch erstellen, testen und bereitstellen, wenn Änderungen an das Repository übertragen werden. Dieser Ansatz fördert häufiges Testen und die Integration von Änderungen und verbessert so die allgemeine Stabilität und Zuverlässigkeit der Software.

Was folgt, wenn Sie über eine CI/CD-Pipeline verfügen, ist ein unmittelbares Feedback an die Entwickler. Es stellt sicher, dass Entwickler sofortiges Feedback zur Qualität und Korrektheit ihrer Codeänderungen erhalten. Schnelles Feedback ermöglicht eine schnelle Identifizierung und Lösung von Problemen und verringert so die Wahrscheinlichkeit, dass sich Fehler über die Codebasis ausbreiten.

Einführung änderungsbasierter Tests für eine bessere Softwareentwicklung

Die Implementierung änderungsbasierter Tests ist ein grundlegender Schritt auf dem Weg zu einer besseren Softwareentwicklung. Die kontinuierliche Weiterentwicklung der Softwarebranche erfordert effizientere und anpassungsfähigere Testmethoden, und änderungsbasiertes Testen bietet eine neue Perspektive, indem es die Anpassungsfähigkeit betont. Dieser Wandel von starren, statischen Testplänen hin zu einem dynamischen und reaktionsfähigeren Ansatz ermöglicht es uns, mit der sich ständig verändernden Softwarelandschaft Schritt zu halten und aufkommende Herausforderungen proaktiv anzugehen.

Durch änderungsbasiertes Testen erhöhen sich die Chancen einer frühzeitigen Fehlererkennung, einer verbesserten Zusammenarbeit zwischen Entwicklungs- und Testteams und einer verbesserten Codequalität. Aus Benutzersicht hilft änderungsbasiertes Testen auch bei der Entwicklung von Softwarelösungen, die nicht nur auf Änderungen reagieren, sondern auch besser auf die sich ändernden Bedürfnisse der Benutzer abgestimmt sind. Um bei der Implementierung veränderungsbasierter Tests erfolgreich zu sein, sollten Unternehmen in die richtigen Tools und Schulungen investieren, eine Kultur des kontinuierlichen Lernens fördern und die funktionsübergreifende Zusammenarbeit fördern. Auf diese Weise können sie eine Testumgebung schaffen, die von Veränderungen lebt, anstatt davor zurückzuschrecken.

Fokussieren Sie Ihre Tests mit änderungsbasierten Tests